Sulphur - Gromaverlag

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sulphur

Akut
Sulphur, Schwefel, ein vor allem in Vulkankratern und in schwefelhaltigen Quellen vorkommendes Mineral. Schwefel wird seit über 3000 Jahren zu Heilzwecken verwendet. Für die Mittelherstellung wird aus dem Schwefelmineral ein feines, gelbes Pulver, die sog. Schwefelblüte extrahiert.

Ein wesentlicher Teil der charakteristischen Symptome von Sulphur findet seine Ausprägung auf der Haut. Hier treten Juckreiz, Ausschläge, Entzündungen, Eiterungen etc. auf.

Sämtliche Hautbeschwerden verschlimmern sich bei Wärme und nach Wasserkontakt.

Wie die Haut, ist auch der Magen-Darmtrakt häufig betroffen. Hier finden wir Verstopfung oder Durchfall. Aber auch Verstopfung und Durchfall im Wechsel können auftreten. Die Stühle haben einen übelriechenden Geruch, ebenso der Windabgang. Häufig ist der After gereizt, gerötet und schmerzhaft. Ein lästiger Juckreiz am After plagt den Patienten, und er hält den Stuhl deswegen oft zurück.

Sulphur hat eine entgiftende Wirkung und unterstützt den raschen und günstigen Heilungsverlauf bei vielen Kinderkrankheiten, indem er den Hautausschlag fördert und den Juckreiz lindert.

Ferner regt Sulphur allgemein die Selbstheilungskräfte des Organismus zur besseren Überwindung einer akuten Krankheit an.

Leitsymptome:
  • Brennender Juckreiz mit Hitze.
  • Harter Stuhl, brennender, juckender After
  • Schmerzhafter Stuhlgang durch Afterrisse, hält Stuhl wegen Schmerzen zurück.
  • Nach faulen Eiern stinkender Windabgang.
  • Wird am Morgen wegen heftigem Stuhldrang aus dem Bett getrieben.
  • Stinkender, scharfer, den After reizender Durchfall, besonders frühmorgens.

Modalitäten:
V : Wasserkontakt, Wärme, Bettwärme, Kratzen, nachts.

Indikationen:

Abszess, Allergien, Aphthen, Blähungen, Brustdrüsenentzündung, Durchfall, Impfreaktionen, Insektenstiche, Masern, Röteln, Scharlach, Verstopfung, Windpocken.


 
Gromaverlag - Oberdorfstrasse 2 - CH-6340 Baar - +41 (41) 760 82 22
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü