Cocculus indicus - Gromaverlag

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Cocculus indicus

Akut
Menispermum Cocculus, Anamirta Cocculus, auch  Kockelskörner genannt, eine in Sri Lanka, Vorderindien und dem  malaiischen Archipel wachsende, einhäusige Schlingpflanze. Das  homöopathische Mittel wird aus den Früchten (Körnern) hergestellt.

Die  Kockelskörner verwendete man im Mittelalter als Fischköder. Man  fütterte die Fische. Sobald die Fische die Körner verschluckten, wurde  ihnen schwindlig. Sie kehrten die Bauchseite nach oben und trieben zur  Wasseroberfläche. Nun konnte man sie mit blossen Händen aus dem Wasser  ziehen.

Die Beschwerden von Cocculus werden häufig ausgelöst  durch geistige Überanstrengung z.B. durch Studium und Überarbeitung.  Sorgen, Kummer oder Beschwerden nach häufigem Schlafunterbruch oder  Schlafmangel.

Man findet diesen Zustand oft bei Personen, bei  denen durch Krankenpflege (Nachtwachen) von Angehörigen der Mangel an  Schlaf verbunden war mit Angst und Sorge um das Leben der erkrankten  Person. Wenn der Patient dann endlich die Möglichkeit hätte zu schlafen,  ist er zu müde dazu. Dieses Phänomen finden wir auch durch die  Zeitumstellung nach langen Flugreisen (Jetlag).

Diese Überbelastungen führen zu Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Gedächtnisschwäche.
Allgemein  gehört Cocculus in jede Reiseapotheke, da es auch das Hauptmittel bei  Reisekrankeit ist. Fahren im Wagen, Schiff oder Flugreise können zu den  obengenannten Beschwerden führen.

Leitsymptome:
  • Schwäche, Schwindel, Zittern, Übelkeit.
  • Hinterkopf- und Nackenschmerzen.

Folgen von:
Reisen, Schlafmangel, Zeitumstellung nach langen Flugreisen. Überarbeitung, Erschöpfung, körperlicher Anstrengung, Stillen.

Modalitäten:
V : Essen, Geruch von Speisen, Gedanken ans Essen, Tabakqualm, Schlafmangel, Fahren, Erschütterung, Bewegung.
B : Liegen.

Indikationen:
Erbrechen,  Erschöpfung, Jetlag, Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden,  Nackensteifheit, Nervosität, Reisekrankheit, Schlaflosigkeit,  Schwangerschaftserbrechen, Schwindel.

 
Gromaverlag - Oberdorfstrasse 2 - CH-6340 Baar - +41 (41) 760 82 22
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü