Chamomilla - Gromaverlag

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chamomilla

Akut
Matricaria Chamomilla, die echte Kamille, ist in  Europa und Asien heimisch. Der Gebrauch der Kamille als Heilmittel geht  bis zur Zeit von Hippocrates zurück. Zur Herstellung des homöopathischen  Mittels wird die frische, zur Zeit der Blüte gesammelte, ganze Pflanze  verwendet.

Chamomilla ist in erster Linie ein Mittel für das  Nervensystem. Der Patient ist stark überreizt, was sich in einer  Überempfindlichkeit auf sämtliche Sinnesreize zeigt. Er reagiert  überempfindlich auf alle äusseren Eindrücke wie Gerüche, Geräusche etc.  Nichts passt ihm.

Chamomilla steigert sich in seine Krankheit hinein,  die ihn zur Wut und Verzweiflung treibt. Es besteht eine übersteigerte  Schmerzempfindlichkeit. Die oft unerträglichen Schmerzen verursachen  grosse Reizbarkeit und Unruhe.

Für die Mittelwahl von Chamomilla sind immer die  psychischen Symptome entscheidend. Besonders gut passt Chamomilla für  empfindsame Naturelle und Kinder.
Chamomilla ist das Hauptmittel für  Zahnungsbeschwerden bei Kleinkindern. Ein heisser Kopf mit roten Wangen  oder eine Wange rot, die andere blass, ist ein Zeichen, das man häufig  bei zahnenden Kindern beobachten kann.

Zu beachten ist bei der Mittelwahl für Kinder, dass  Durchfall, Unruhe und Erregung unbedingt vorhanden sein müssen. Bei  Erwachsenen ist ein Durchfall nicht unbedingt zwingend. Ein ruhiges,  verstopftes Kind braucht nie Chamomilla!

Psyche:
Ärgerlich, unruhig,  aufgeregt, beisst, unzufrieden. Unmögliches Verhalten. Kind verlangt  etwas und wirft es, sobald es dies bekommt, wieder weg. Wenn das Kind in  den Armen gehalten und herumgetragen wird, ist das Verhalten etwas  besser.

Leitsymptome:
  • Unerträgliche Schmerzen, starke Schmerzüberempfindlichkeit.
  • Grüner, wundmachender, nach faulen Eiern stinkender Durchfall.
  • Eine Wange rot, die andere blass (v.a. beim Zahnen).

Folgen von:
Ärger, Zorn, Beleidigung, Aufregung, Übermüdung, Nervosität, Zahnen.

Modalitäten:
V :
abends, nachts, Hitze, Wärme.
B : Herumtragen (Kinder), Kälte, kaltes Wasser.

Indikationen:
Aphthen,  Blähungen, Brustdrüsenentzündung, Dreimonatskrämpfe, Durchfall,  Fieberkrämpfe, Geburt, Gelenkentzündung, Husten, Impfreaktionen,  Knochenbrüche, Koliken, Kopfschmerzen, Magen-Darmbeschwerden,  Menstruationsbeschwerden, Mittelohrentzündung, Muskelschmerzen,  Nervosität, Neuralgie, Ohrschmerzen, Operationen, Reisekrankheit,  rheumatische Beschwerden (akute), Rückenschmerzen, Schlaflosigkeit,  Schwangerschaftsbeschwerden, Sehnenscheidenentzündung, Verstauchung,  zahnärztliche Behandlung, Zahnen, Zahnschmerzen, Zerrung.

 
Gromaverlag - Oberdorfstrasse 2 - CH-6340 Baar - +41 (41) 760 82 22
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü